Weihnachten so sexy wie noch nie: Über die Hälfte der Paare beschenkt sich erotisch

Leipzig/Hof, 09.12.2019. “Süßer die Glocken nie klingen” heißt es dieses Jahr nicht nur im Weihnachtschor, sondern auch in deutschen Schlafzimmern. Laut einer aktuellen Umfrage unter 5.000 Mitgliedern der Erotik-Community JOYclub planen mehr als die Hälfte der Befragten ihrer/ihrem Liebsten dieses Jahr ein erotisches Geschenk unter den Baum zu legen. Statt Sextoys oder Dessous steht vor allem die romantische Zweisamkeit ganz oben auf der Wunschliste.

Romantische Erotikgeschenke liegen im Trend

Weihnachtszeit – besinnliche Zeit. Die Sehnsucht nach Harmonie und Sinnlichkeit bestimmt die Auswahl der Geschenke. Während Intimschmuck (1,6 %), Handschellen & Peitschen (2,8 %) und Sextoys (4,0 %) die hinteren Plätze belegen, stehen bei beiden Geschlechtern vor allem romantische Erotikgeschenke hoch im Kurs. So wünschen sie 23,7 % der Befragten einen erotischen Kurzurlaub zu zweit und 10,8 % eine erotische Massage vom Partner.

Keine Lust auf Abenteuer – Kuschelsex statt Rollenspiele

“Welches erotische Abenteuer wünscht du dir zu Weihnachten?”, wollte der JOYclub von seinen Mitgliedern wissen. Eindeutiger Sieger: Kuschelsex vor dem Kamin (35,7 %). Auch hier bestätigt sich das Verlangen der Deutschen nach weihnachtlicher Romantik. Auf den hintersten Plätzen landeten hingegen das “Rollenspiel als Engel und Knecht Ruprecht” und “Sex in der Seilbahn während des Winterurlaubs”. 

JOYclub-Experte Manuel Binternagel weiß: “Weihnachten ist eine wunderbare Zeit, um Erotik in der Beziehung auszuleben oder wiederzubeleben. Ein wohlduftendes Massageöl oder ein Gutschein für eine Übernachtung im Romantikhotel als Geschenk sind weniger aufdringlich als Sextoys und doch ein aufregender Fingerzeig: “Ich begehre Dich!”